[vc_rechner]

Was ist eine Mietkautionsbürgschaft und welche Vorteile hat sie?

Bei einer Bürgschaft verpflichtet sich ein Bürge dazu, gegenüber einem Gläubiger für Verbindlichkeiten einer anderen Person einzustehen. Dies ist auch im Mietrecht möglich: Die sogenannte Mietbürgschaft ist eine besondere Form der Sicherheitsleistung, die den Vermieter gegen Mietausfälle und Schäden in der Wohnung absichern soll. Eine Mietbürgschaft kann zwischen Mieter und Vermieter anstelle der üblichen Barkaution vereinbart werden. Wichtig dabei ist, dass sie in Schriftform festgehalten wird. Ist das nicht der Fall, ist die Bürgschaft unwirksam.

Vorteile einer Mietbürgschaft für Mieter

Größerer finanzieller Spielraum: Die Kaution muss nicht bar hinterlegt werden. Es bleibt mehr Geld für Umzug und Renovierung oder Anschaffungen wie Möbel übrig.

Keine Doppelbelastung beim Wohnungswechsel: Mit einer Mietbürgschaft kann die Rückzahlung der Kaution aus dem vorherigen Mietverhältnis clever überbrückt werden. Nach Auszahlung der Kaution kann die Bürgschaft jederzeit wieder gekündigt werden.

Flexible Laufzeit: Der Mieter kann die Mietkautionsbürgschaft jederzeit kündigen und die Kaution in anderer Form hinterlegen.